Kinderwagen Kauf – Worauf kommt es an?

Wer zum ersten Mal nach einem passenden Kinderwagen sucht, wird schnell merken, dass es beinahe unendlich viele Modelle und Arten von Kinderwägen gibt. Das sorgt häufig bei den Eltern für Verwirrung und Ratlosigkeit. Es gibt Kinderwägen für das Gelände, Kinderwägen für den Asphalt, Kinderwägen, die besonders platzsparend sind, Kinderwägen, die besonders schick aussehen. Welcher Kinderwagen nun der passende für einen ist, das wissen nur die wenigsten Eltern sofort. Es gibt viele Dinge, auf die besonders zu achten ist und eben diese Dinge will ich Ihnen nun vorstellen.

Geländegängige Kinderwägen

Wer häufig im Gelände oder grundsätzlich auf unebenem Terrain unterwegs ist, für den sind feststellbare Vorderräder am Kinderwagen unerlässlich. Eine gute Federung ist hierbei ebenfalls sehr wichtig, damit Ihr Kind so wenig wie möglich von den Turbulenzen mitbekommt.
Wer hingegen vor allem in der Stadt unterwegs ist, der benötigt schwenkbare Vorderräder, um besonders wendig und flexibel zu sein. Außerdem sollte er in der Stadt gute Abmessungen haben, so dass er durch Türen und zwischen Supermarktregalen hindurchgefahren werden kann. Die leichte Handhabung eines Kinderwagens ist auch bei der häufigen Nutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln sehr zu empfehlen.

Passt der Kinderwagen in mein Auto?

Wenn Sie häufig mit dem Auto unterwegs sind und der Kinderwagen auch dort verstaut werden muss, dann sollte er vor allem leicht sein und sich einfach zusammenklappen lassen, besonders wenn der Kofferraum bzw. das Auto relativ klein ist. Wer ein großes Auto hat sollte in der Regel keine Probleme haben und kann den Kinderwagen womöglich auch im ausgeklappten Zustand transportieren. In jedem Fall sind die Abmessungen von großer Bedeutung.

Muss der Kinderwagen in die Wohnung?

Wenn Sie in einem oberen Stockwerk ohne Lift wohnen, dann sollten Sie sich überlegen, ob womöglich ein Kinderwagen mit Tragetasche sinnvoll ist. Achten Sie aber darauf, wo der Kinderwagen geparkt werden muss, denn häufig sind Eingangsbereiche recht schmal gestaltet.

Die Ausfahrten mit dem Kinderwagen

Sind Sie hauptsächlich auf ruhige Spaziergänge aus, dann ist eine ganz normale Feststellbremse vollkommen ausreichend. Sind Sie jedoch etwas sportlicher unterwegs, dann sollten Sie unbedingt eine Handbremse am Griff haben, um im Notfall sofort abbremsen zu können. Außerdem kann ein dreirädriger Kinderwagen in diesem Fall in Betracht gezogen werden. Diese bieten sich hervorragend zum Joggen, Inlineskaten usw. an, sind aber in der Stadt eher von Nachteil, weil sie deutlich kippeliger sind und auf unebenen Bordsteinen leicht ins Wanken geraten können.

Ist der Kinderwagen praktisch?

Wer sein Baby häufig mit zum Einkaufen nimmt, der sollte besonders darauf achten, dass genug Stauraum für die Einkaufe am Kinderwagen vorhanden sind. Ist die Ablage passabel geschaffen? Ist sie gut erreichbar und bietet genug Platz? Ist der Kinderwagen stabil genug, dass um den Lenker noch zusätzliche Einkaufstaschen gehängt werden können, ohne dass der Kinderwagen gleich umkippt? Diese Fragen sollten Sie sich unbedingt bei der Entscheidung für den richtigen Kinderwagen stellen.

Fazit

Wenn Sie sich die oben gestellten, mehr oder weniger indirekten, Fragen beantworten, dann sollten Sie auf jeden Fall auf der sicheren Seite sein. Die Entscheidung für den passenden Kinderwagen fällt auf den ersten Blick sicherlich nicht leicht, aber alle Eltern haben es bereits schon geschafft, so dass Sie diese Aufgabe mit Leichtigkeit bewältigen können.

Advertisements

Buggy Test – das sind die Sieger

Buggy Test

Bei diesem Text handelt es sich um einen Ratgeber zum Thema Buggy. Für werdende Eltern beginnt mit der Schwangerschaft ein neuer Abschnitt im Leben. Damit kommen viele Herausforderungen auf die Eltern zu. Auch der Kauf von Baby-Produkten gehört dazu. Der Buggy ist eines dieser Produkte, der im Vergleich zum herkömmlichen Kinderwagen weniger Platz verbraucht und komfortabler in der Handhabung ist. Deshalb werden Ihnen im Folgenden einiger Buggy-Modelle vorgestellt, um Sie in Ihrer Kaufentscheidung zu unterstützen. Aber Vorsicht vor Schadstoffen!

Das erste Produkt ist der Quinny Zapp Xtra 2 Buggy, den es für knapp 220 Euro zu kaufen gibt. Dieser wiegt 9 kg und verfügt über einen 5 Punkte Sicherheitsgurt. Die Bezüge sind waschbar und der Sitz ist bequem. Seine Maße sind 81 x 61 x 104 cm.

Der Quinny Zapp Xtra Buggy kostet dahingegen nur knapp 170 Euro bei praktisch der gleichen Größe. Dafür wiegt er 13 kg. Er ist mit dem 5 Punkte Sicherheitsgurt ausgestattet und hat einen bequemen Sitz. Außerdem sind die Bezüge waschbar.

Den Joie Litetrax 4 Buggy Chromium gibt es für knapp 170 Euro zu erwerben. Dieser wiegt auch 9 kg und verfügt über den 5 Punkte Sicherheitsgurt für das Baby. Er ist in etwa so groß wie der Quinny Zapp Xtra 2 Buggy (Maße: 92 x 60 x 103,5 cm). Er verfügt über einen bequemen Sitz und waschbare Bezüge, falls etwas dreckig wird.

Der TFK T-DOT-135 Buggy hat einen Preis von etwas über 180 Euro. Er wiegt nur 7 kg und hat die Maße 71 x 73 x 101 cm. Auch bei diesem Modell sorgt der 5 Punkte Sicherheitsgurt fpr die Sicherheit des Kleinkindes. Die Bezüge sind abwaschbar und der Sitz ist bequem.

Als letztes Modell kommt der Peg Perego Buggy Pliko Mini. Diesen gibt es für etwa 130 Euro zu kaufen. Er ist der leichteste Buggy im Test, mit einem Gewicht von 6 kg. Seine Maße sind 83 x 49 x 100 cm und er hat den 5 Punkte Sicherheitsgurt an Bord. Wie die anderen Modelle verfügt auch er über einen bequemen Sitz und abwaschbare Polster.

Übersicht

Alle 5 Modelle weisen gute Eigenschaften auf. Sie alle verfügen über einen 5 Punkte Sicherheitsgurt und einen bequemen Sitz. Außerdem haben alle Modelle waschbare Bezüge. Das ist gerade in der Hinsicht wichtig, da die Sitze von Kleinkindern und Babys schnell dreckig werden. Auch bei der Größe unterscheiden sich die getesteten Modelle nur unwesentlich. Allerdings gibt es Unterschiede im Gewicht. Wohnen Sie z.B. im Fünften Stock und haben keinen Fahrstuhl, raten wir zu dem Peg Perego Buggy Pliko Mini. Dieser hat das leichteste Gewicht. Außerdem überzeugt er durch den niedrigsten Preis von knapp 143 Euro. Allerdings kann auch der Quinny Zapp Xtra 2 Buggy gut im Buggy Test bei Wunsch Kinderwagen überzeugen. Zwar ist dieses Modell am teuersten (knapp 220 Euro). Dafür hat er sehr gute Bewertungen und weist eine lange Lebensdauer auf. Der Komfort ist in diesem Modell am besten. Wenn Sie also bereit sind, etwas tiefer in die Tasche zu greifen, wählen Sie dieses Modell. Die guten Materialien und die saubere Verarbeitung sind ihr Geld wert.

Das wichtigste Utensil beim Kinderglück

Kinderwagen

Für jedes Paar ist die Anschaffung des Kinderwagens der große Schritt der ihnen nochmal vor Augen führt,  dass sie nun bald für ein kleines Lebewesen zu sorgen haben. Vor der Entscheidung für den richtigen Kinderwagen sollten einige wichtige Aspekte geklärt sein. Der Kinderwagen wird das Kind die erste Zeit begleiten, denn es ist das wichtigste Transportmittel. Deshalb sollte der Kinderwagen genau auf Sie und Ihr Baby abgestimmt sein. Die Kinderwagen sind nicht nur Transportmitteln, sondern auch Hilfsmittel auf Reisen, oder als sportliches Equipment genutzt werden.

Was sollte ein Kinderwagen leisten können?

Ein Kinderwagen sollte auf jeden Fall eins sein, sicher und robust, damit dem Kind nichts passieren kann. Außerdem sollte der Wagen auf die Bedürfnisse von Eltern und Kind eingestellt sein. Der Wagen sollte auf jeden Fall zusammen klappbar sein, damit dieser immer transportiert werden kann. Zudem sollten die Räder abnehmbar sein und auch der Aufsatz sollte abzunehmen sein, um den Wagen möglichst klein zu packen. Die Fahrtrichtung sollte durch Umlegen und Arretieren jederzeit wechselbar sein. Das Kind kann so in die Fahrtrichtung blicken oder kann Blickkontakt zum Schiebenden halten. Je nach Wetterlage (Regen, Sonnenschein) kann die Schiebestange umgelegt werden. Der Kinderwagen sollte zudem noch mit dem Baby-Autositz kompatibel sein. Das ist erstens günstiger und zweitens viel praktischer. Auch das umbauen zu einem Buggy sollte möglich sein, damit der Wagen lange genutzt werden kann, und der Käufer alle Vorteile nutzen kann. Die Schiebehöhe ist je nach Körpergröße des Schiebenden umzustellen. So kann der Schieber entweder herausgezogen werden, oder abgeknickt werden. Die Trageschale sollte geräumig, stabil und einen erhöhten Liegekomfort bieten. Die 6-Radversionen sind wendiger durch doppelte Räder vorne und sind so optimal für die Stadt. Bei der 3-und 4- Radversion ist der Wagen für sportlich aktive Eltern zu nutzen. Die großen Räder sind optimal für den Einsatz in nicht geteertem Gelände. Durch die Schwenkbarkeit der Räder ist auch diese Radversion sehr wendig. Treppen und auch hohe Bordsteinkanten sind mit jeder Radversion kein Problem.

Sicherheit + Haltbarkeit- Passt das zusammen?

Jeder Wagen ist mittlerweile mit einem 3-Punkt-Gurt ausgestattet, um das Kind vor dem Herausfallen zu schützen. Besonders hohe Sicherheit geben hier die 5-Punkt-Gurte. Auch wenn der Kinderwagen umfällt, ist das Kind durch die Gurte geschützt. Bei hochwertigen Kinderwagen sind hochwertige Sicherheitsstandards heute garantiert. Gute Bremsen und eine sehr gute Polsterung sind auch Sicherheitsmaßnahmen, die der Hersteller von Kinderwagen einhalten sollte. Beeinflusst wird die Sicherheit zusätzlich durch einfache Manövrierbarkeit, Schieben und Zielen. Das beeinflusst zudem noch die Bequemlichkeit und die Funktionalität. Genügend Platz sollte der Wagen auch größeren Kindern bieten. Der Wagen sollte zudem witterungsfest sein, damit der Wagen eine lange Haltbarkeit garantieren kann. Zudem sollten die Bezüge abnehmbar und waschbar sein. Außerdem sollte der Wagen auch bei schlechtem Wetter die volle Funktionalität behalten. Schutz bieten daher verschiedene Komponenten aus verschiedenen Materialien. Ein Gestell aus Aluminium, oder extra leichtem Stahl, Das Außen-und Innenmaterial sollte aus Baumwolle, Nylon und Polyester bestehen und Griff und Sicherheitsbügel sollten mit Leder oder Polyester bezogen sein.

Erster Blogbeitrag

Erster Blogbeitrag.. ich nutze gleich mal die Gelegenheit um diesen Beitrag zu bearbeiten. Also herzlich Willkommen auf meiner Seite! Die Seite dient ausschließlich dazu über Kinderwagen zu informieren. Bei Kinderwagen gibt es viele Dinge die vor dem Kauf beachtet werden sollten. Da ich viel Erfahrung habe und bereits selbst in meinem Leben drei Kinderwagen kaufen musste, möchte ich darüber erzählen. Ich hoffe, dass du hier die Infos findest, die du suchst.

Gruß Klaus